Freitag, Juni 17, 2005

 

Der Alltag

Eigentlich weiss ich gar nicht warum ich mich hab überreden lasse, mir einen Blog einzurichten. Ich hab doch gar nichts Spannendes zu erzählen, und wer interessiert sich schon für den Alltag einer HEP-Schülerin?
Ja also ich geh jetzt dann bald mal Friends kucken, und dann tu ich so als wär mir nicht langweilig.
Ja und ich versuche mal ob man irgendwie noch an Karten für dieses Fußballspiel von Deutschland gegen Tunesien kommt. Ganz spontan und für zwei Bewohner in meiner Gruppe, das wär echt mal was!
Und sonst?
Tristesse.

Donnerstag, Juni 16, 2005

 

Ein ganz normaler Tag nach einer abscheulichen Nacht

Die abscheulichste Nacht, die man sich vorstellen kann. Wie das geht? Man nehme eine Baustelle, die den ganzen Tag schon mehr als genug Dezibel versprüht, und die dann nachts noch fröhlich weiter presslufthammert. Da soll man dann gut schlafen und ausgeruht zum Dienst gehen.
Aber man lässt sich ja von nichts abhalten, und da kommt man nach Hause um halb elf und wer lungert vorm Haus rum???? Ja genau : die Bauarbeiter. Ja so ist das halt da müssen die noch ne zweite Nacht ran. Wie ich sowas hasse. Da muss ich immer sofort an meinen Exnachbar denken.
Presslufthammer klingt nachts ziemlich gleich wie HipHop.
Morgen also Folge zwei. Ein weiterer ganz normaler Tag nach einer abscheulichen Nacht.

 

der Christian ist mein Held!!!!!!!!!!

So also jetzt gehts mit dem Blog. Weil ich hab da so einen Freund der ist mein Held und der hats ausgebügelt was ich alles falsch gemacht hab.
Danke.
Die Ruth.

 

test

Ihr dürft mir nun zu meinem Internet Tagebuch gratulieren.die Ruth.

This page is powered by Blogger. Isn't yours?