Sonntag, Januar 08, 2006

 

Zukunftspläne

Das Alter ist schon eine schlimme Sache. Jedenfalls wird es einem so suggeriert, egal mit welchen Medien man sich si versorgt. Schaut man einen Film, dann geht es um einsame Singles , deren Lebenssinn im Alkohol liegt, die einen Arschtritt brauchen und aber niemanden haben der ihnen den geben könnte. Versorgt man sich mit Blitz, Explosiv, Brisant & Co, dann wird einem angst und bange, wie man das alles bezahlen soll von einem Sozialberufsgehalt. Nase Reiterhosen, Falten, nicht zu vergessen die Lippen- wer hilft beim Chirurgen aussuchen????
Das ist dach alles nicht normal. Wo ist die Weisheit des Alters, die man noch schätzt? Wer fragt denn nach? Alles geht verloren, und wenn die Omas und Opas unter der Erde sind dann gehts wieder nur ums Geld. Wieso hören wir Törichten nicht auf sie? Warum denken wir wir würden alles besser machen und sowieso anders als unsere Alten, und was kommt am Ende dabei raus? Das was wir nicht wollen: Einsamkeit und Schulden. Wir in unserer Dummheit verdrängen die Einsamkeit und denken die Schulden sind das grössere Problem. Nur wie sollen sie kleiner werden,wenn wir nicht blicken,dass wir eigentlich einsam sind? Wir sind nun mal Rudeltiere. Alleine schafft mans nicht.
Aber mit der Einsamkeit ist das eben so eine Sache. So ein Mensch, der keinen hat, der kann sich trotzdem gut fühlen, ist einsam, weiss das und akzeptiert das vielleicht und kann damit umgehen. Es gibt aber ja auch den Menschen der einsam ist und eigentlich Freunde hat. Nur versteht der nicht wieso er sich schlecht fühlt, sucht andere Gründe, und weil er sich nicht anvertraut, wird er immer einsamer mittendrin in der Clique.

Was so ein Krimi nicht auslösen kann.

Na gut es war nicht nur der Krimi. Aber der Krimi war mal Anstoß,das im Blog niederzuschreiben. Die Gedanken gibts schon viel länger. Eltern werden einfach nicht jünger, Häuser bewohnen sich nicht von alleine und ein Dorf bleibt ein Dorf. Ich weiss nicht was ich da soll. Ich kann doch nicht mein Leben zurück dahin planen. Das geht doch nicht. Ältere Geschwister sind echt im Vorteil, die sind als erstes ausm Haus und müssen sich nicht kümmern und können ihr eigenes Leben führen, weil schon längst Familie und Lebensplan da. Meine Eltern reden von Vollmachten die sie verteieln wollen für den Fall des Falles, davon dass man mal dringend zusammensitzen muss, weil sie ja nicht mehr die Jüngsten sind. Klar passieren kann immer was, aber im Alter, da häufen sich derartige Ereignisse. Vielleicht ist auch die Vergiftung dran schuld. Das war ein Ausrufezeichen. Sie wiollen dass sich eins ihrer Kinder um alles kümmert, dass das alles besprochen ist, damit hinterher keiner rummeckern kann und solche Dinge nicht erst noch geregelt werden müssen. Vernünftig ist das meiner Meinung nach auf jeden Fall. Aber hey ich bin 25 und ich mag nicht in einem Dorf verrotten, ich mag mir solche Gedanken nicht machen, ich will auch nicht dass mein Zuhause das Zuhause von wem anders wird.
Das ist eine Zwickmühle die ich keinem wünsche.

Comments:
1. du guckst die falschen sendungen. aber bald kommt ja olympia.
2. wer streitet sich denn ums erbe?
3. wegen dem geld: immerhin bist du nicht alleinerziehende mutter.
4. wegen dem geld: what the fuck du brauchst doch keine schoenheitsops.
5. die weisheit des alters ist einfach nichts besonderes mehr und wird in unserer gesellschaft deswegen nicht mehr geachtet. sie ist mit der rentnerschwemme weggeschwemmt worden.ausserdem ist die weisheit des alters nicht kein so spektakulaeres thema wie schoenheitsops oder erbschaftsstreitigkeiten. da stimmt die quote nicht. aber sei versichert, es gibt sie trotzdem.
6. bist du einsam? du kannst dich immer immer wieder den lieblingen anvertrauen. einfach so. du brauchst dich noch nicht mal schlecht fuehlen dabei.
7. schulden hast du auch keine.
8. du kannst dich doch ums haus kuemmern ohne dort zu wohnen. du kannst es vermieten.
 
nein ich hab keine Schulden und ich hab auch noch keine Erbstreitigkeiten und will doch eh keine Schönheitsop. Nein ich weiss nicht ich mach mir nur meine Gedanken zur Zeit weil ich finde, dass meine Mama seltsam drauf ist, so als würde sie befürchten nicht mehr lange dazusein und jetzt deshalb noch tausend Dinge erledigen und erleben will.
 
aber ihr geht's doch gut und besonders gut seit ein paar jahren...
 
Kommentar veröffentlichen

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?