Samstag, April 29, 2006

 

Juwelengeschmückte Elefanten

Nachdem ich neulich wieder eine Spinnengeschichte erzählt bekam, fiel mir diese Geschichte ein. Das ist die Originalversion aus dem Sommer 2004.

es waren einmal dick und doof, die waren auf einer reise in ein fernes land im osten. sie haben sich todesmutig ins abenteuer gestuerzt.menschen getroffen die nicht ihre sprache sprachen, schilder gesehen die sie nicht lesen konnten und dergleichen mehr. die reise fuehrte dick und doof kreuz und quer durch dieses land und sie sahen viele staedte und doerfer, menschen und auch viele tiere.possierliche, wie hunde, katzen und perde und esel, auch anmutige wie ziegen, schafe und pferde und esel.in herden oder einzeln - wohlgenaehrt oder auch sehr schlank und krank. so aber begab es sich dass dick und doof in einem ort namens veliko tarnovo rast und ruhe suchten.und gleich fanden, bei toni. der altomaallesdurchdringgeruch konnte sie nicht schrecken und so glaubten sie gern ihrer toni, dass sie die sound und light show am abend betrachten muessen.nachdem aber dick und doof die show verpassten, und sie sich stattdessen mit gerstensaft begnuegten traten sie froehlich den heimweg an. in ihrer schoenen kammer hatte sich ein neuer mitbewohner eingefunden. jochen lada. solcherart anmutig wie er sich in den ranken der blumenmustertapete bewegte -lang und duenn -ein augenschmaus. nur, dick und doof konnten es nicht ertragen wie sie allein nur die freude an ihm hatten und niemand sonst daran teilhaben durfte. so trennten sie sich schweren herzens nach grosser ueberwindung von jochen lada, der in seiner wiedergewonnen freiheit seinen liebreiz nun weiterschenken darf!.nach gerstensaft und der schmerzlichen trennung von jochen lada wollten dick und doof einfach nur ins land der traeume entfliehen, doch jaeh wurden sie durch das erscheinen dieses ueberaus langbeinigen geschoepfs in der ecke ueber doofs bettstatt aus den besagten traeumen gerissen.das brachten dick und doof nun nicht uebers herz, jenes geschoepf aus ihrem schoenen nest zu reissen und so beschlossen sie an anderer stelle rast und ruhe zu suchen.gleich als die moergenroete ins zimmer schien suchten sie sich eine andere bleibe. gluecklich ueber deren neutralen geruch und die wundervolle aussicht ueber die berge und taeler dieser bezaubernden landschaft legten sie sich dort zur fruehen mittagsruhe.nach der erkundung dieses ortes, nach der befriedigung des nagenden hungergefuehls, kehrten dick und doof in ihrer schoene herberge heim und wollten sich friedlich der nacht hingeben. doch es beehrte sie ein kleiner schneller schwarzglaenzender artist, den zu bewundern nur aus einem groesstmoeglichen abstand zu bewerkstlligen war. er fristet nun sein dasein in den weiten taelern und bergen dieser bezaubernden landschaft. und dick und doof erwehrten sich wiederum der schrecklichen schuld.nun so erging es ihnen und wer weiss was noch kommen mag wenn dick sich weiter in den osten wagt und doof ihm nicht zur seite steht wenn er wieder ueberwaeltigt ist von der anmut und der grazie der tiere in seiner herberge.

Comments:
im osten gibt es ja seltsame geschoepfe. ich sag nur tschernobyl.
 
wenn du auch mal bloggen würdest dass du nach hause fährst zum mamageburtstag dann würde ich nicht sinnloserweise anrufen. viel spass!
 
Hey Schnuppel,
hab dir Mail geschickt aber dein Postfach ist voll, mach mich jetzt nämlich aus dem Staub............ohne vorher anzurufen.........hab schlechtes Gewissen........hoffe du verzeihst............drück dich fest und leer mal den Papierkorb
bb Jenny
 
Good afternoon many have machines which not insuranced,
you have a unique opportunity only today to receive insurance the machine free of charge
auto insurance
auto insurance
cars insurance
cars insurance
texas car insurance
texas car insurance
car insurance quotes
car insurance quotes
car insurance policy
car insurance policy
xanax
phentermine
buy tramadol
 
Kommentar veröffentlichen

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?